3. Chakra, Nabel- oder Solarplexuschakra

Yoga United / Chakren  / 3. Chakra, Nabel- oder Solarplexuschakra

3. Chakra, Nabel- oder Solarplexuschakra

Das dritte Chakra wird im Sanskrit als Manipura-Chakra bezeichnet was übersetzt so wie wie „strahlender Juwel“ bedeutet. Das Solarplexuschakra befindet sich zwischen dem Nabel und dem Boden des Sternums (Brustbein) oberhalb des Bauchnabels ­– hier befindet sich das Sonnengeflecht, der sogenannte Solarplexus, Zentrum von Macht und Ohnmacht, Wille, Selbstausdruck.

Dieses Chakra wird dem Element Feuer zugeordnet das für Energie, Aktivität, Macht, Hitze, Wärme und Licht steht.

Das Solarplexuschakra und alle damit verbundenen Themen fördern die Eigenidentität, die Entwicklung des Ichgefühls, der Durchsetzung persönlicher Belange, wobei es nicht um gewaltsame Realisierung der eigenen Interessen geht sondern um eine harmonische Lösungsfindung in sensibler Absprache mit den Menschen in der Umgebung und deren Belangen.

Falls das Solarplexuschakra energetisch frei fließt und frei von Blockaden ist, begibt sich der Mensch voller Energie, Vertrauen, Zuversicht, Energie und Mut durch sein Leben. In blockiertem, disharmonischem Zustand hingegen fühlt er sich machtlos, frustriert und schließlich aggressiv. Der Mensch fühlt sich nicht wohl in seiner Haut, besitzt kein Selbstvertrauen, kein Selbstwertgefühl, keine Selbstachtung und fühlt sich meistens kraftlos und leer.

Themen des Solarplexus-Chakras sind: Ego, Wille, persönliche Macht, Selbstwertgefühl und unser Verdauungssystem, Stoffwechsel, Immunsystem, Nebennieren und Muskeln. Die zugehörige Farbe des Solarplexus-Chakra ist gelb und das zugeordnete Element  das Feuer.

Das Solarplexuschakra ist das Zentrum unserer Persönlichkeit, der Einflussnahme und der Macht.. Es ist die Schaltzentrale für einen selbstbewussten und achtsamen Lebensentwurf, denn hier werden all unsere Wünsche, Triebe, Antriebe, Hoffnungen der zwei vorausliegenden Chakren Wurzel- und des Sexualchakras. Hier werden unsere Gefühle, Ängste, Erfahrungen, Lernthemen in unsere Persönlichkeit integriert. Wenn dieses Chakra harmonisch schwingt, sind wir in der Lage mit uns selbst in Liebe, Harmonie, Kraft, Glück, Fülle uns Weisheit zu leben, denn wir sind in der Lage, die Erfahrungen aus den beiden ersten Chakren kognitiv aufzuschlüsseln und in unsere Gesamtpersönlichkeit zu integrieren.

 

Solarplexuschakra in harmonischem Zustand:

Ein Mensch mit einem gut entwickelten, harmonisch schwingenden Solarplexus-Chakra besitzt ein natürliches Durchsetzungsvermögen, eine natürliche Aggressiviät bezüglich der Realisierung persönlicher Belange, verfügt über die natürliche Aggressivität, die man zum Erreichen eigener Ziele benötigt. Speziell wenn sich Widerstände in den Weg stellen, verfügt ein Mensch mit dem aktivierten Chakra über die Kraft, Energie und dem Willen, diese zu beseitigen und weiter zu gehen.

Da der Solarplexus den Fluss zwischen Gefühl und Verstand herstellt, kann ein Mensch mit einem aktivierten Solarplexuschakra sehr gut mit Gefühlen umgehen. Anstatt von ihnen „überrollt“ zu werden, ALLE Gefühle können bewusst erfahren, verstanden, reflektiert werden und Gedanken verlieren sich nicht in Höhenflüge ohne Bodenkontakt sondern werden emotional verwurzelt, durchdrängt und können auf diese Weise auf einen realen Boden gebracht werden.

Wenn unser Solarplexus-Chakra ausgeglichen ist und harmonisch schwingt ruhen wir in unserer Mitte, wirken auf die uns umgebenden Menschen stabil, verantwortungsvoll, entscheidungsfähig und tatkräftig. Wir reagieren empfindsam und folgen bei unseren Entscheidungen auf unseren „Bauch“ (Solarplexusregion) und somit unserer Intuition. Wir sind trotz aller entscheidungsfreudigkeit und angemessener Aggression im rechten Kontext einfühlsam und offen für die Belange und Probleme anderer Menschen.

Ein gesundes, frei fließenden Solarplexuschakra schenkt uns ein hohes Potential an energetischen Kräften, Energie, Lebendigkeit, Selbstwertgefühl, Selbstbewusstsein, Zielorientiertheit, Tatkräftigkeiten, eine starke, stabile Persönlichkeit, Macht im gesunden Kontext. Andererseits sind wir in der Lage mit großem Einfühlungsvermögen und Empathie, Entscheidungen „aus dem Bauch“ heraus zu tätigen, alle Gefühle angenommen und gelebt werden. Ein stabil arbeitendes Solarplexus schenkt uns Selbstvertrauen, Selbstwertgefühl, gute Nerven, Seelenfrieden und guten Schlaf.

 

Solarplexuschakra in blockiertem, disharmonischem Zustand

Ein blockiertes Solarplexuschakra kann sich in ungesundem und unverhältnismäßig hohem Machtstreben und Machtwillen äußern und zu einer manipulativen, intriganten und täuschenden Persönlichkeitsstruktur führen. Das Dilemma einer „aggressionsfreien“ Persönlichkeit TROTZ disharmonischem Solarplexus ist auf den ersten Blick vielleicht aggressionsfrei – jedoch in keinster Weise frei von Aggression, Ärger und Wut.

Die Frustration ob des eigenen Machtverlusts im Leben ist derartig stark ausgeprägt, dass die angestaute Frustration zu einer enormen, unterdrückten Aggression führen kann, sofern der Mensch die negativen Empfindungen ablehnt. All die genannten Emotionen werden nach innen gerichtet. Gesundheitliche Probleme können die Folge sein – vor allem jedoch Schwierigkeiten im zwischenmenschlichen Bereich, plötzliche, unvorhersehbare, unsteuerbare Wutanfälle. Häufig projizieren wir unsere eigenen Aggressionen auf die Menschen in unserer Umgebung um unsere eigene, negative Energie im „Außen“ zu lösen um es von uns abzuspalten. Hier wird alles Negative auf die Außenwelt projiziert und daraus Gefühle von Zwangsvorstellungen, Angst und Paranoia abgeleitet.

In diesem Kontext herrscht ein eher verzerrtes Machtstreben, ein eher krankhafter Machtwille vor und wird vorrangig auf ichbezogene Ziele fixiert. Choleriker, tyrannische Despoten oder plötzliche Amokläufer stehen synonym für die geschilderte Problematik.

 

Anzeichen für Störungen / Blockaden im Solarplexuschakra:

Geringe Lebensenergie, emotional unbeteiligt, Gleichgültigkeit, Gefühlskälte, Unsicherheit, mangelndes Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein, Machtorientiertheit, „über Leichen gehen“,  übertriebener Ehrgeiz, Selbstwert über Leistung, Erfolgsorientiertheit, Rücksichtslosigkeit, unvorsehbare Wutanfälle, Essstörungen wie Bulimie, Schlafstörungen, Unerreichbarkeit von Zielen, mangelnde Durchsetzungskraft, Gefühlsblockaden, Magenerkrankungen „nichts mehr schlucken können“, Verdauungsstörungen, Sodbrennen, Erkrankungen von Leber, Milz und Gallenblase, sensible Lendenwirbelsäule, Nervenerkrankungen, Diabetes mellitus, Übergewicht

 

 

Pranayama: Breath of Fire  – Ausgleichsübung für das Solarplexus-Chakra

Einer der schnelle und stärksten Yoga-Techniken ist die Feueratmung. 30 Sekunden bis zu einer Minute atmet man recht schnell, indem man den Solarplexus anzieht.

Die Feueratmung sollte trotz der einfachen Praxis von einem autorisierten Yogalehrer begleitet werden, da gerade bei dieser Technik häufig Missverständnisse entstehen und zu einer fehlerhaften Handhabung führen können.

Die schnelle Atmung des „breath of fire“ bewirkt, dass Energie gebündelt wird und zum Ausgleich des Solarplexus führt – nach dieser Übung fühlt man sich tief entspannt und energetisiert. Der Stress „fällt ab“, Verkrampfungen im Solarplexus werden gelöst.

 

 

Öffnung des Chakras: öffnet sich nach vorne

Lage: direkt über dem Sonnengeflecht (Solarplexus)

Physische Zuordnung:

Aus dem Solarplexus-Chakra heraus werden Organe wie Magen, Leber, Milz und Galle, das Verdauungssystem und das vegetative Nervensystem energetisch versorgt

Drüse:

Bauchspeicheldrüse

Hormone:

Insulin, Glucagon

Heilsteine:

Tigerauge, Topas, gelber Turmalin, Citrin

Symbol:

Zehnblättrige Lotusblüte

Farbe:

Gelb

Element:

Feuer

Aromen:

Immortelle, Narde, Patschuli, Vetiver, Zypresse, Lavendel, Kamille, Zitrone, Anis, Grapefruit, Fenchel, Angelikawurzel, Eichenmoos

Bachblüten:

Impatiens, Scleranthus, Hornbeam

Mantra:

RAM

Share