Hatha Yoga

Yoga United / Yogaarten  / Hatha-Yoga  / Hatha Yoga

Hatha Yoga

Hatha-Yoga (aus dem Sanskrit: hatha – Kraft, Hartnäckigkeit) ist eine körperdynamische Yogaform, die über den Körper Einfluss auf die energetische Ebene nimmt und somit eine ganzheitliche Entwicklung des Menschen bewirkt. Ziel ist es, das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist zu erreichen – hierzu werden verschiedene Übungen praktiziert: Asanas – die körperlichen Übungen, Pranayama – die Lenkung des Atems, die anschließende Meditation, sowie Übungen zur Steigerung der Achtsamkeit und der Kontemplation gelehrt.

Der Begriff Hatha umschreibt, wie viel Mühe, Anstrengung und Disziplin nötig ist, um das Ziel zu erreichen. Die Kombination aus Einziehen der Energie und Muskulatur, Ausweiten der Energie und Muskulatur, bewusstem, langsamen Ein- und Ausatmen bewirkt eine Harmonisierung der Gegensätze: männlich – weiblich, positiv – negativ, heiß – kalt, Sonne – Mond.

Ergänzt werden die körperlichen Übungen durch Reinigunsübungen (Shatkriyas) zur systematischen Reinigung der Körperhohlräume von Schleim und Schlacken und Mudras (Fingergesten).

URSPRUNG DES HATHA-YOGAS

Die Bezeichnung „Hatha Yoga“ wurde im 15. Jahrhundert etabliert, um den spirituellen, nach innen gerichteten Königsweg des Raja-Yogas von dem überwiegend körperlichen, nach außen gerichteten Weg des Hatha-Yogas zu separieren. Hatha Yoga wurde daher als erste Stufe oder Vorbereitung auf auf dem Weg zum Raja-Yoga oder anderer Yoga-Formen entwickelt.

In unserem Kulturkreis wird Yoga oft mit Hatha Yoga gleichgesetzt.

SCHWERPUNKT DES HATHA-YOGAS

Ursprünglich zur Vorbereitung der Meditation und Verbesserung der körperlichen Konstitution entwickelt liegt der Schwerpunkt des Hatha-Yogas in der Arbeit mit dem Körper durch Körper- und Atemübungen.

MODERNER HATHA-YOGA

Im Westen erfreute sich der Hatha-Yoga aufgrund der relativ schnellen Erfolgserlebnisse und individuell anpassbarer Schwierigkeitsgrade auch bei Anfängern großer Beliebtheit und wurde schließlich als eigenständige Form betrachtet. Wenn in der westlichen Welt von „Yoga“ gesprochen wird, ist hier meist der Hatha-Yoga gemeint. Hatha Yoga ist die weltweit am häufigsten gelehrte und praktizierte Yoga-Art, die in zahlreichen Variationen und Stilen unterrichtet wird.

Moderne Stile des Hatha-Yogas

Während Bikram-Yoga zu einer der jüngsten Abwandlung dieser Richtung gehört, zählt Ashtanga- und Iyengar-Yoga zu den ältesten und am authentischsten gebliebenen Linien. Ständig kommen weitere Hatha-Yoga-Stile hinzu. Viele Fitnesscenter- und schulen gehen sogar so weit, dass sie Kombinationen aus Yoga und Pilates anbieten, kurz: Yogilates.

Innerhalb des Hatha-Yoga haben sich eine Vielzahl moderner Yogarichtungen entwickelt.

Die wichtigsten Hatha-Yoga-Richtungen sind:

(Foto: Depositphotos.com | FurmanAnna)