Sri Yantra

Yoga United / Yantren  / Sri Yantra

Sri Yantra

Bei dem Sri Yantra (auch Shree Yantra, Sri Chakra genannt) handelt es sich um das mächtigste unter allen Yantren, daher wird es auch als Königsyantra bezeichnet. Es gilt als höchst effektives Werkzeug für die Meditation, Kontemplation und Konzentration.

Das Sri Yantra soll einen starken Einfluss auf Erfolg, Macht, Autorität sowie finanziellen Erfolg haben, sofern diese Aspekte im Rahmen eines ehrbaren, achtsamen und friedvollen Handelns erreicht werden wollen.

Shree bedeutet im Sanskrit Wohlstand und Yantra Instrument – folglich handelt es sich um ein graphisches Instrument um Wohlstand zu erreichen. Der Begriff Wohlstand steht jedoch nicht nur für den materiellen sondern ebenfalls, bzw vorrangig mit dem nonmateriellen, geistigen und spirituellen. Das Meditieren auf das Sri Yantra hilft uns auf dem Weg zu Wohlstand, Harmonie und innerem Frieden.

Das Sri Yantra wird auch als Sri Chakra bezeichnet, da es als Ur-Yantra, der Mutter aller weiteren Yantras gilt, die sich daraus ableiten. Die dreidimensionale Form des Sri Yantras soll den Berg Meru, den mystischen, kosmischen Berg im Zentrum des Universums darstellen. Sri Yantra ist eine Darstellung der Schöpfung und ist mit dem Baum des Lebens verbunden. Die energetische Wirkung von Sri Yantra soll siebzig mal größer sein als die einer Pyramide.

Das Sri Yantra könnte als Stätte einer spirituellen Pilgerreise verstanden werde – es stellt den Kosmos auf der makrokosmischen Ebene und den menschlichen Körper auf der mikrokosmischen Ebene dar.

Das Sri Yantra ist eine grafische Konfiguration von neun Dreiecken, die von zwei Lotusblütenblätterkreisen und diese wiederum von einem umschließenden Torrahmen, den man „Zitadelle der Erde“. Die vier aufrecht stehenden Dreiecke symbolisieren Shiva – das männliche Prinzip die neun ineinander gefügten Dreiecke um den Bindu herum, dem zentralen Kern des Yantras. In der Mitte befinden sich fünf nach unten gerichtete Dreiecke, welche die Shakti, das weibliche Prinzip darstellt. Die neun ineinander verschachtelten Dreiecke bilden wiederum 43 kleinere Dreiecke, denen jeweils ein göttliches Prinzip mit spezifischen Aspekten innewohnen soll.

Das Ziel der Betrachtung des Sri Yantra ist es, seine innersten Quellen zu entdecken um den Prozess des Werdens zu fördern.

Das Sri Yantra wird im Rahmen der Meditation als visuelle Hilfe für die Konzentration des Geistes eingesetzt.

Dem Sri Yantra wird das Mantra Om oder Aum zugewisen

Dr. Hans Jenny hat im Jahre 1967 dokumentiert, dass er während Rezitierens des Mantras OM mit Hilfe eines Tonvisualisierungsgerätes „Tonoscope“ eine optisch nahezu exakte Replik des Sri Yantras auf dem Bildschirm erzeugen konnte.

Wie spirituelle Meister vor Jahrtausenden eine derart übereinstimmenden visuelle Darstellung des heiligen Mantra OM zu produzieren in der Lage waren bleibt ein Rätsel.

Das Sri Yantra ist tief mit der uralten indischen Lehre des Vaastu verbunden und wird hier intensiv benuttz. Alle auf Vaastu basierenden architektonischen Konstruktionen haben im Wesentlichen im Sri Yantra ihren Ursprung.

Das Sri Yantra kann gemäß der Vaastu-Lehre Defekte des Nordens (Gesundheit, Wohlstand und Erfolg) und des Nordostens (energisch der wichtigste Bereich des Hauses) korrigieren. Wenn es im Nordosten platziert wird, kann es effektiv die Energien des gesamten Hauses verbessern. Falls in Ihrem Haus schwere Defekte des Nordens sowie des Nordostens vorherrschen, ist das Sri Yantra ein wichiges und mächtiges Korrektiv.

 

Aufbau des Sri Yantras in Stichworten

Mahabindu – Das Zentrum, das auch als Parachakra bekannt ist

Bindu – Der Kern innerhalb des zentralen Dreiecks und der Mittelpunkt des Chakras. Es ist als Sarva Anandamayi Chakra bekannt ist, was so viel wie Chakra aller Glückseligkeit bedeutet. Es ist die Quintessenz des gesamten Universums, jenseits von Zeit und Raum.

Tricon – Das zentrale Dreieck, welches Bindu umschließt. Es ist ebenfalls als Sarva Shidhi Prada Chakra bekannt. Das Tricon wird mit Zuständen des Bewusstseins wie den Wach- und Traumzustand sowie dem Alphazustand in Verbindung gebracht, den wir in der Meditation erreichen.

Ashtar – Eine Gruppe von acht Dreiecken außerhalb des Tricons. Ein Chakra, dem die Kraft zugewiesen wird, die Ursache von Krankheiten zerstören zu können. Es ist ebenfalls als Sarva Rog Har Chakra bekannt.

Antardashar – Eine Gruppe von zehn inneren Dreiecke. Ein Chakra, das alle Arten von Schutz bietet. Es wird als Sarva Rakshakar Chakra bezeichnet.

Bahirdashar – Es ist eine Gruppe von zehn äußeren Dreiecken. Ein Chakra, die alle Arten der Wunschrealisierung unterstützt – es wird als Sarva Artha Sadhak Chakra bezeichnet.

Chaturdashar – Eine Gruppe von vierzehn Dreiecken. Ein Chakra, das Glück bringt – es wird als Sarva Saubhagyadayak Chakra bezeichnet.

Ashtadal – Ein Ring von acht Lotusblüten. Auch als Sarva Sankshoban Chakra bekannt.

Shodashdal – Ein Ring von sechzehn Lotusblüten. Es wird als Sarva Ashapuraka Chakra bezeichnet. Das Chakra für die Materialisierung aller Wünsche, Hoffungen und Erwartungen.

Bhupur – Die quadratische Form mit vier den vier Toren. Wird wie bereits weiter oben als „Zitadelle der Erde“ bezeichnet. Die Energie ist physikalischer, astraler sowie kosmischer Natur. Es wird als Traiyelok Mohan Chakra bezeichnet. Dieses Wichtige Chakra zieht drei Ebenen (Lokas) an.

Es befinden sich acht Kräfte (Siddhis) in diesem Chakra – die Unteilbarkeit (Anima), die Helligkeit (Laghima), die Macht (Mahima), die Macht über andere (Ishitava), Ishitava (Macht über andere), die Anziehung auf andere (Vashitva), die Verwirklichung (Prapti) Vashitva (Anziehung von anderen), Prapti (Verwirklichung), Fähigkeit, eine gewünschte Form zu forcieren (Prakamya) sowie die Lust, Macht zu besitzen (Bhukti)

Share