Yogiraj Satgurunath Siddhanath

Yoga United / Yogameister  / Yogiraj Satgurunath Siddhanath

Yogiraj Satgurunath Siddhanath


„Ein Lehrer informiert – ein Meister transformiert.“

(Yogiraj SatGurunath Siddhanath)

Yogiraj SatGurunath Siddhanath ist ein Sat-Guru, ein wahrer Meister der in der Nath-Tradition lehrt. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Lehrer ist ein Meister in der Lage, seinen Schüler auf die nächsthöhere Ebene der spirituellen Erfahrung aufsteigen zu lassen.

Die ersten Jahre Gurunaths

Yogiraj Gurunath Siddhanath gilt Sat-Guru und wurde in Gwalior, im Norden Indiens am 10. Mai 1944 geboren. Obwohl er einer königlichen Familie angehörte, die ihm ein komfortables Leben in Palästen ermöglicht hätte spürte er bereits im Alter von drei Jahren, dass er als Siddha geboren wurde. Daher ließ Siddhanath nach der Absolvierung seiner pädagogischen Ausbildung das feudale, aristokratische Leben hinter sich und lebte fortan als Yogi.

Yogi Gurunath Siddhanath

Siddhanath begegnete im Himalaya dem mystischen Shiva Goraksha Babaji persönlich, der ihn unterwies, Kriya Yoga, Surya yoga und Hamsa Yoga zu lehren, zu verbreiten um auf diese Weise die spirituelle Entwicklung der Menschheit zu unterstützen, den Menschen zu helfen und “earth peace through self peace” – “Erdfrieden durch inneren Frieden” zu fördern. “

Die Nath-Tradition

Die Nath-Tradition gilt als zeitlose Linie spiritueller Meister, die von dem wichtigsten Yogi, Babaji Gorakshanath beeinflusst wurde. Er erkannte, dass der Schlüssel zu kosmischem Bewusstsein direkt verbunden ist mit der perfekten Kontrolle des Atems und somit Prana.

Millionen von Schülern weltweit

Seit nunmehr über 40 Jahren begleitet und transformierte Siddhanath viele Menschen und transformierte Millionen auf der ganzen Welt mit Übertragungen von Kundalini-Shakti-Energie. Yogiraj lehrt Yoga und Spiritualität auf  der ganzen Welt – unter anderem einen pädagogischen Vortrag vor den Vereinten Nationen.

Spiritualität und Natur

Laut Gurunaths Überzeugung findet man an keinem Ort tiefere spirituelle Erfahrungen als in der unberührten Natur. Daher gründete er gemeinsam mit seiner Frau das „Yoga Sangh Mother Center“, einen Ashram inmitten eines Tals der Sita Mai in der Region Simhagad.

Gemeinsam mit seiner Frau und ihren zwei Kindern demonstriert er beispielhaft, dass es nicht notwendig ist, wie ein Asket zu leben um zu meditieren und Erleuchtung zu erlangen.

Sie verbringen viel Zeit gemeinsam im Wald des Siddhanath Ashrams, der für alle aufrichtig Suchenden aus der ganzen Welt offen steht.

Der Tempel besitzt eine sogenannte Tapo Bhoomi, einen Mittelpunkt der Kundalinikraft sowie einen der größten, bekannten, festen Parasmani (alchemistisches Quecksilber) das einen klärenden Einfluss auf den Geist während der Meditation haben soll.